SWR Fernsehsitzung 2014

Zu Beginn unserer Fasnachtskampagne 2013/2014 erhielten wir eine ganz besondere Anfrage bezüglich eines Auftritts. Die „Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalvereine“ hat uns in Zusammenarbeit mit dem SWR-Fernsehen eingeladen, um an der Fernsehsitzung am Fasnachtsonntag, dem 02. März 2014 teilzunehmen.

Dieser Anfrage, ob wir bereit wären dort zu Spielen, sind wir natürlich voller Stolz und Freude nachgekommen. Sofort liefen bei uns intern die Planungen hierzu. Hatten wir doch an diesem Tag bereits einen anderen Auftritt zu bewältigen, nämlich den Fasnachtsumzug in Heppenheim.

Allerdings hielt sich die Vereinigung und der SWR lange darüber bedeckt, ob wir auch wirklich als fester Programmpunkt dabei sind. Gewissheit darüber erhielten wir erst, als wir zur Generalprobe eingeladen wurden, und uns auf der „Playlist“ im Internet und in den Programmzeitschriften wiederfanden.

Fernsehfasnacht Programmheft Ausweis1
Fernsehfasnacht SWR

Am (frühen) Samstag Vormittag machten wir uns dann auf nach Frankenthal, um an der vereinbarten Generalprobe teilzunehmen. In vollem Ornat konnten wir dann (trotz kleiner Hindernisse an der Parkplatzschranke) pünktlich auf die Bühne gehen und mit der Probe beginnen. Inzwischen war auch der letzte SWR-Mitarbeiter mit entsprechendem Elan bei der Sache. Die Stellprobe war ratz-fatz absolviert und auch die Soundprobe konnte schnell über die Bühne gebracht werden.

Wir waren bereit für den großen Live-Auftritt.

Unser vorderer Startplatz beim Umzug in Heppenheim sorgte dann dafür, das wir überpünktlich in Frankenthal am Congressforum ankamen. Außer uns waren noch mehr Stargäste anwesend. Somit kann selbst ein Urgestein wie Tony Marschall sagen, das er einmal mit den Waldsemer Gasserassler auf einer Bühne gestanden hat. Das können noch nicht viele von sich behaupten!

Ups! Schon war es an der Zeit, um in zwei Gruppen aufgeteilt, an beiden Bühnenaufgängen Aufstellung zu nehmen. Da ja beim Fernsehen alles bis auf die letzte Sekunde vorgeplant ist, mußten wir plötzlich und unerwartet länger beim Warm Up vor der Livesendung spielen – das Vorprogramm war zu früh zu Ende. Kurze Panik, aber hinbekommen. Mit Wiederholungen kennt sich das Fernsehen ja aus, also haben wir halt die Lieder zweimal gespielt.

Aber dann: Live on Stage!

„Let me entertain you“ und der Saal tobte. Der Sitzungspräsident bahnte sich zur Begrüßung der TV-Zuschauer durch ein wahres Bollwerk an Gasserassler. Nach der Vorstellung und einem gekonnten Seitwärtsumdrehtrommelwirbel von Nico war unser erste Auftritt erledigt.

Zurück in den Backstagebereich und weiter ab Catering arbeiten. Zum Finale standen wir wieder parat. Nach der Abmoderation des Sitzungspräsidenten legten wir wieder los. Nach dem Beginn unseres zweiten Liedes war die Livesendung beendet. Die Stimmung im Saal aber noch nicht. Mit weiteren Liedern konnten wir das Publikum unterhalten.

Fazit: Super Veranstaltung.

Rund 700 Gäste im Saal und ca. 1,3 Millionen Zuschauer an den Fernsehern haben die Sitzung, also auch uns, gesehen.

Wir Gasserassler und die UNO bedanken uns dafür, das wir an dieser Veranstaltung teilnehmen durften.

Share